Neptun Declaration on Seafarer Wellbeing and Crew Change

– Neptun-Erklärung zum Wohlbefinden von Seeleuten und zum Besatzungswechsel –

Der Seafarer’s Social Service Oldenburg ist als Teil der Humanistischen Vereinigung Mitunterzeichner der
Neptun Declaration des Global Maritime Forum.

Covid-19 hat das tägliche Leben und das Wohlergehen von Seeleuten in beispielloser Weise beeinflusst und eine humanitäre Krise auf See verursacht. Hunderttausende Seeleute sind nach Ablauf ihrer Verträge an Bord von Schiffen gestrandet. Als Arbeitnehmer*innen an vorderster Front der maritimen Industrie, die 90 % des Welthandels abwickeln, spielen Seeleute eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung des globalen Warenflusses, von dem die Welt abhängt.

Mehr als 850 Unternehmen und Organisationen haben die Neptun-Erklärung über das Wohlergehen von Seeleuten und den Besatzungswechsel in Anerkennung ihrer gemeinsamen Verantwortung für die Lösung der Krise des Besatzungswechsels unterzeichnet. Die Neptun-Erklärung fordert die Umsetzung von vier Hauptmaßnahmen zur Bewältigung der Krise:

  • Seeleute als Schlüsselkräfte anerkennen und ihnen vorrangigen Zugang zu Covid-19-Impfstoffen gewähren
  • Etablierung und Implementierung von Gold-Standard-Gesundheitsprotokollen basierend auf bestehenden Best Practices
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Schiffsbetreibern und Charterern, um Besatzungswechsel zu erleichtern
  • Gewährleistung von Luftverbindungen zwischen den wichtigsten maritimen Drehkreuzen für Seeleute