Hier entsteht ein Ort für Seeleute

Am 1. März hat die Humanistische Vereinigung die Immobilie des künftigen Seafarer’s Social Service in Oldenburg (SSSO) übergeben bekommen. In der Cloppenburger Straße wird in Kürze das “50 Miles” den Betrieb aufnehmen, als erster Treff- und Beratungspunkt für Seeleute in Oldenburg.

Prominente Unterstützung erhalten sie dabei von Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, der als Schirmherr des Projekts auftritt. Das barrierefrei zugängliche Gebäude einer ehemaligen Bank bietet auf über 200 qm beste Voraussetzungen für den Betrieb einer sozialen Einrichtung. Neben Aufenthaltsräumern, in denen Billard oder Tischfußballspiel gespielt werden können, gibt es auch viele Rückzugsmöglichkeiten, um etwa in Ruhe Gespräche mit der Familie zuhause führen zu können. Im Raum der Stille kann sich jede*r nach seinem Glauben oder seiner Weltanschauung bzw. Religion entsprechend zurückziehen.

Zunächst aber steht die Renovierung der Räumlichkeiten an. Sofern es das Infektionsgeschehen erlaubt, sollen dann im Mai die ersten Seeleute im „50 Miles“ begrüßt werden können. Ein Eröffnungsfest ist für den Sommer geplant. Bis dahin werden die Seeleute durch die HV-Mitarbeiter*innen weiterhin an Board betreut.

Die Adresse des künftigen 50 Miles:

Cloppenburger Straße 345
26133 Oldenburg